Feuerwehreinsatz

Magdeburg: Brandstiftung im Keller eines Wohnblocks in der Neuen Neustadt

Mit einem Großaufgebot eilt die Feuerwehr am Freitagabend in die Neue Neustadt. Ein Kellerverschlag in einem Wohnblock steht in Flammen.

Von Thomas Schulz 22.01.2022, 09:33 • Aktualisiert: 22.01.2022, 09:34
Mit einem Großaufgebot eilte die Feuerwehr in die Neue Neustadt.
Mit einem Großaufgebot eilte die Feuerwehr in die Neue Neustadt. Foto: Thomas Schulz

Magdeburg - Als die Bewohner plötzlich Rauch im Hausflur bemerken, rufen sie am Freitagabend (21. Januar) gegen 22.30 Uhr sofort die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte sind schnell mit einem Großaufgebot vor Ort und können ein Feuer im Keller ausmachen. Löschmaßnahmen werden eingeleitet.

Die Bewohner konnten sich rechtzeitig selber ins Freie retten. Nach ersten Angaben vor Ort, wurde etwas Brennendes in einen Keller geworfen. Der Kellerverschlag brannte völlig aus. Nach ersten Erkenntnissen entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand und die Mieter konnten nach den Löschmaßnahmen wieder in Ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Kriminalpolizei hat vor Ort Ermittlungen aufgenommen und sicherte Spuren. Immer wieder brennt es in den letzten Monaten im Stadtteil Neue Neustadt und es wurde in Kellern und Hausfluren gezündelt.

Alle Bewohner konnten sich ins Freie retten. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff.
Alle Bewohner konnten sich ins Freie retten. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff.
Foto: Thomas Schulz