Neue NeustadtVerfolgungsjagd in Magdeburg! Fahrt endet mit Unfall und mehreren Verletzten

In Magdeburg hat sich am Mittwochnachmittag ein 22-Jähriger eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die Fahrt endete mit einem Unfall. Mehrere Personen wurden verletzt.

Aktualisiert: 19.01.2023, 16:04
Ein 22 Jahre alter Mann hat sich in Magdeburg eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, die schließlich in einem Unfall endete. Symbolbild:
Ein 22 Jahre alter Mann hat sich in Magdeburg eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, die schließlich in einem Unfall endete. Symbolbild: pixabay

Magdeburg (vs) - Nach einer wüsten Verfolgungsjagd durch Magdeburg, die sich ein 22-Jähriger am Mittwochnachmittag mit der Polizei geliefert hat, ist es zu einem Unfall gekommen. Dies teilten die Beamten mit.

Als die Polizei einen 22-jährigen Fahrzeugführer kontrollieren wollte, flüchtete dieser demnach mit überhöhter Geschwindigkeit in der Neuen Neustadt und fuhr dabei teilweise über Gehwege. Die Polizei stellte ihn den Angaben zufolge in der Gröperstraße, wo er auf dem Gehweg zwischen einer Hausfassade und einer Baustelle mit seinem Auto einen Unfall gebaut haben soll.

Sowohl der Fahrer als auch die beiden Insassen sollen dabei leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden sein. Nachdem beim Fahrer ein Drogenschnelltest positiv reagiert haben soll, wurde ihm in einer Polizeidienststelle eine Blutprobe entnommen. Außerdem soll er keine gültige Fahrerlaubnis besessen haben.