Raubserie geht weiter

Schläge gegen Kopf: Jugendlicher rettet sich in Magdeburger Supermarkt vor Räuber

Noch gerade so konnte sich ein 16-Jähriger vor einem Schlägertrupp retten. Setzt sich nun doch die Rauberserie fort?

21.01.2022 • Aktualisiert: 21.01.2022, 11:44
Der 16-Jährige flüchtete zu einem nahe gelegenen Supermarkt und verständigte eine Mitarbeiterin.
Der 16-Jährige flüchtete zu einem nahe gelegenen Supermarkt und verständigte eine Mitarbeiterin. Symbolbild: dpa

Magdeburg - Am Donnerstag gegen 13.30 Uhr wurde ein 16-Jähriger auf dem Heimweg von vier männlichen Jugendlichen angesprochen. Als das Opfer versuchte sich von den Jugendlichen zu distanzieren, liefen sie dem 16-Jährigen hinterher. Unvermittelt wurde er von zwei der vier Tätern angegriffen und gegen den Kopf geschlagen.

Wochenlang halten junge Räuber die Stadt in Atem. Was bisher geschah, hat die Volksstimme zusammengefasst.

Daraufhin versuchte einer der Täter dem 16-Jährigen den Rucksack von der Schulter zu reißen und ein anderer verlangte nach seinem Mobiltelefon. Der 16-Jährige flüchtete zu einem nahe gelegenen Supermarkt und verständigte eine Mitarbeiterin, welche umgehend die Polizei informierte. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.