auf a2 unterwegs

Wodkaflasche geleert: Polizei stoppt betrunkenen Lkw-Fahrer mit 2,5 Promille bei Magdeburg

Ein Lkw-Fahrer wurde von der Polizei auf der Autobahn 2 bei Magdeburg angehalten. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer mit mehr als zwei Promille unterwegs war. Im Fußraum befand sich eine leere Wodkaflasche.

Aktualisiert: 26.04.2022, 12:33 • 26.04.2022, 10:40
Der Fahrer hatte den Angaben zufolge deutliche Ausfallerscheinungen. Foto: David Inderlied/
Der Fahrer hatte den Angaben zufolge deutliche Ausfallerscheinungen. Foto: David Inderlied/ dpa/ Symbol

Magdeburg/dpa - Die Polizei hat einen sturzbetrunkenen Lasterfahrer auf der Autobahn 2 bei Magdeburg gestoppt. Die Beamten stellten bei dem 42-Jährigen, der mit dem Fahrzeug in Richtung Hannover unterwegs war, einen Atemalkoholwert von knapp 2,5 Promille fest, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag mitteilte.

Der Fahrer hatte den Angaben zufolge deutliche Ausfallerscheinungen. Er konnte nicht ohne Hilfe aus dem Lastwagen aussteigen. Im Fußraum des Fahrzeugs fanden die Beamten am Dienstagmorgen zudem eine leere Wodkaflasche. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei stellte seinen Führerschein und die Schlüssel des Lastwagens sicher.