1. SAO
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Pfingsten: 65 Mühlen in Berlin und Brandenburg am Montag geöffnet

Pfingsten65 Mühlen in Berlin und Brandenburg am Montag geöffnet

Traditionelle Mühlen spielen bei der Herstellung von Lebensmitteln kaum noch eine Rolle. Dennoch halten sich insbesondere in Brandenburg Hunderte Mühlen. Am Montag soll dort das alte Handwerk zum Leben erweckt werden.

Von dpa 26.05.2023, 05:47
Die Achtkant-Erdholländermühle und Kultur e.V. dreht sich im Wind auf einem Hügel mit gelben Raps.
Die Achtkant-Erdholländermühle und Kultur e.V. dreht sich im Wind auf einem Hügel mit gelben Raps. Patrick Pleul/dpa

Potsdam - Etwa 65 historische Mühlen in Brandenburg und Berlin wollen am bundesweiten Mühlentag am Pfingstmontag teilnehmen. „Am Mühlentag stehen die Mühlen mit ihrer Technik, ihrer Nutzung und das Müllerhandwerk im Mittelpunkt“, sagte Torsten Rüdinger, Vorstandsmitglied der Mühlervereinigung Berlin-Brandenburg. In einigen Mühlen wird sogar Getreide gemahlen.

In Brandenburg haben nach Abgaben von Rüdinger 61 Mühlen geöffnet. Zu sehen ist ein breites Spektrum der verschiedenen Mühlenarten: 22 Wasser-, 15 Bockwind-, 7 Holländerwind- sowie 13 Motormühlen. In Berlin beteiligen sich zwei Bockwindmühlen, eine Holländerwindmühle und eine Motormühle.

Besondere Bedeutung hat für viele Mühlenexperten die historische Mühle von Sanssouci in Potsdam. Der Legende nach war Preußen-König Friedrich Wilhelm II. während seiner Regentschaft im 18. Jahrhundert genervt vom Geklapper der damaligen Mühle, die sich neben seinem Palast befand. Als er dem Müller drohte, er könne ihm die Mühle nehmen, ohne einen Groschen dafür zu bezahlen, soll der Müller mit dem Gang vor das Kammergericht gedroht haben. Der König soll daraufhin eingeknickt sein und den Müller und seine Mühle geduldet haben. Diese Schilderung sei aber nicht verbrieft und gehöre wahrscheinlich ins Reich der Fabeln, sagte Rüdinger.

Laut Mühlenvereinigung werden bundesweit weit über 700 Wind-, Wasser- und Motormühlen an diesem Thementag geöffnet haben.