1. SAO
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Tischtennis Bundesliga: Eastside Berlin gewinnt in Böblingen: Platz zwei möglich

Tischtennis BundesligaEastside Berlin gewinnt in Böblingen: Platz zwei möglich

Von dpa Aktualisiert: 19.03.2023, 18:22
Shan Xiaona in Aktion.
Shan Xiaona in Aktion. Marius Becker/dpa/Archivbild

Böblingen/ Berlin (dpa/bb) – - Die Tischtennis-Damen vom TTC Berlin Eastside haben am Sonntag beim SV Böblingen ihr vorletztes Spiel der Bundesliga-Hauptrunde mit 6:2 gewonnen. Damit können sie mit einem Erfolg in heimischer Halle am Dienstag gegen den TSV Schwabhausen noch auf Rang zwei der Schlusstabelle klettern, der die direkte Qualifikation für das Playoff-Halbfinale bedeuten würde. Als Dritter des Rankings müsste Eastside Viertelfinal-Pre-Playoffs gegen den sechstplatzierten TSV Langstadt bestreiten.

Nach den Resultaten des letzten Normalrunden-Spieltages ist TTC Weinheim (22:6 Punkte) Erster vor Kolbermoor (21:7) und den minuspunktgleichen Eastside-Frauen (19:7), die im Unterpunkteverhältnis aber klar besser als Kolbermoor sind.

Eastside profitierte beim 5:5 zwar vom Ausfall von Böblingens Nummer 1, Qianghong Gotsch, wodurch ein Doppel- und zwei Einzel kampflos an die Gäste fielen, verlor aber nach 4:1 und 5:2-Führungen die drei letzten Einzel und musste dadurch noch den Ausgleich hinnehmen. Für die Eastside-Zähler sorgten die Doppel Sabina Surjan/Katrin Mühlbach und Xiaona Shan/Nina Mittelham sowie in den Einzeln Xiaona Shan (2) und Nina Mittelham (1).