Sparkassen

Geldautomatensprengung in Salzgitter: Großer Sachschaden

Von dpa Aktualisiert: 05.08.2022, 14:35
Ein zerstörtes Schild mit dem Logo der Sparkasse liegt auf dem Boden.
Ein zerstörtes Schild mit dem Logo der Sparkasse liegt auf dem Boden. Fabian Strauch/dpa/Symbolbild

Salzgitter - Unbekannte haben mit der Sprengung eines Geldautomaten in Salzgitter erheblichen Sachschaden verursacht. Die betroffene Sparkassen-Filiale sei am Freitagmorgen nahezu vollständig zerstört worden, sagte ein Polizeisprecher. Allein am Gebäude sei ein Sachschaden von schätzungsweise 200.000 bis 300.000 Euro entstanden. Hinzu kämen - durch mehrere beschädigte Automaten und Kontoauszugsdrucker - weitere rund 100.000 Euro. 

Nach Angaben des Sprechers hatte ein Zeuge die Sprengung im Ortsteil Fredenberg beobachtet und anschließend vier Täter in einem Auto flüchten gesehen. Eine sofortige Fahndung sei am Morgen erfolglos geblieben. Ersten Einschätzungen zufolge hätten die Täter kein Geld erbeutet, aufgrund von Einsturzgefahr könne man die kaputten Automaten jedoch erst später richtig untersuchen.