Ausgeplaudert

Alkoholprobleme? Dieser Bandkollege erhebt schwere Vorwürfe gegen Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz

Die Tokio-Hotel-Stars Bill und Tom Kaulitz plaudern in ihrem Podcast gerne einmal aus dem Nähkästchen – auch ihr Alkoholkonsum ist dabei oft Thema. Einem Bandkollegen scheint der Alkoholkonsum von Bill aufzustoßen – er hat ein ernstes Wörtchen mit ihm gesprochen.

Von DUR/acs Aktualisiert: 24.06.2022, 11:33
Tokio-Hotel-Stars Bill und Tom Kaulitz haben gemeinsam einen Podcast, bei dem sie ihren Fans oft Einblicke in ihr Privatleben geben.
Tokio-Hotel-Stars Bill und Tom Kaulitz haben gemeinsam einen Podcast, bei dem sie ihren Fans oft Einblicke in ihr Privatleben geben. Foto: dpa

Magdeburg - In ihrem Podcast „Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood“ bekommen die Fans von den Tokio-Hotel-Stars Bill und Tom Kaulitz regelmäßig Einblicke in ihr Leben. Dass es dabei auch öfter mal feucht-fröhlich zugeht, ließen sie schon öfter durchblicken. Vor allem der Alkoholkonsum von Tokio-Hotel-Frontmann Bill Kaulitz ist dabei oft Thema.

Hat Bill Kaulitz ein Alkohol-Problem?

Bill gab schon öfter die ein oder andere Party-Geschichte zum Besten. Für die Fans Unterhaltung – für das nähere Umfeld von Bill scheint sein Alkoholkonsum aber ein Problem zu sein. Band Kollege Georg Listing hat nun wohl mal ein ernstes Wörtchen mit Bill gesprochen, wie er im Podcast erzählt.

„Das Image – Georg findet das gar nicht gut. Der hat jetzt mal ein ernstes Wörtchen mit mir gesprochen und er hat gesagt, es wird ihm langsam too much und er möchte sich davon distanzieren“, erzählt Bill.

Als sein Bruder nachhakt, ob der Bassist dies „persönlich oder professionell“ meint, antwortet Bill: „Ich glaube beides. Er findet es für meine Karriere nicht gut und er findet es auch privat übertrieben. Er findet es einfach nicht gut, dass mir das jetzt so anhängt.“

Bill Kaulitz' Alkohol-Image

Dass ihm sein Alkoholkonsum mittlerweile „anhängt“ – damit ist wohl gemeint, dass Interview-Partner Bill mittlerweile einen alkoholischen Drink bereitstellen. Blicke von seinem Bandkollegen, die so viel bedeuten sollten wie: „Was du schon für ein Image hast. Dass dir alle schon einen Champagner hinstellen, das ist ja peinlich", habe Bill sich bereits eingefangen.

Georg wolle, dass der 32-Jährige einen „anderen Weg einschlage“, erklärt Bill. Tom wirft daraufhin aber ein: „Wir lieben Georg über alles, aber er ist der absolute Gegensatz zu uns. Er ist der absolute Spießbürger.“ Der 35-Jährige trinke so gut wie gar keinen Alkohol, nur bei Ausnahmen genehmige er sich wohl mal ein Bier.