Aus Sicherheitsgründen

Dampfloks fahren bei höchster Waldbrandgefahr nicht mehr zum Brocken

Aus Sicherheitsgründen passt die HSB ihren Sommerfahrplan an. Zwischen Drei Annen Hohne und dem Brocken sollen künftig keine Dampfloks mehr verkehren, wenn in der Region die höchste Waldbrandstufe erreicht wird.

Von dpa Aktualisiert: 15.08.2022, 15:51
Ein Zug der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) kommt aus einem Tunnel gefahren.
Ein Zug der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) kommt aus einem Tunnel gefahren. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Wernigerode - Bei der höchsten Waldbrandgefahrenstufe 5 fahren die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) ab sofort zwischen Drei Annen Hohne und dem Brocken nicht mehr mit Dampfloks.

Das ist das Ergebnis eines Gesprächs mit verschiedenen Beteiligten nach dem jüngsten mehrtägigen Großbrand am Brocken, wie Sachsen-Anhalts Forstminister Sven Schulze (CDU) am Montag sagte. Die HSB sei Teil der Lösung und solle nicht mehr als alleiniges Problem angesehen werden.

Ab Drei Annen Hohne werden bei Waldbrandgefahrenstufe 5 nun Dieselloks auf den Brocken fahren. Auch bei Stufe 4 sei das vorerst so, die Gesellschafter sollten sich aber demnächst über das weitere Vorgehen verständigen, sagte Schulze.

Die Dampflokfahrten auf den Brocken zählen zu den Hauptattraktionen im Harz. Sie stehen aufgrund des Funkenflugs aber auch stark in der Kritik.