100 The Challenge-Festival

"Verrücktestes Festival Deutschland" in der Altmark endet auch verrückt: Pyrotechnik explodiert - Rapper GZUZ bricht Konzert ab

Rapper GZUZ musste seinen Auftritt auf dem selbsternannten „verrückteste Festival Deutschlands“ in der Nacht zu Samstag abbrechen.

Von Yulian Ide Aktualisiert: 09.08.2022, 13:25
So idyllisch und beschaulich, wie hier beim Osterfeuer 2022, kennt man den Stendaler Ortsteil Borstel.
So idyllisch und beschaulich, wie hier beim Osterfeuer 2022, kennt man den Stendaler Ortsteil Borstel. Foto: Gerhard Draschowski

Borstel - Der beschauliche Stendaler Ortsteil Borstel war am Wochenende das Ziel mehrerer Tausend Festivalgänger. Der in Borstel ansässige Motorsport Club (MSC) Altmark e.V. hat zum „100 The Challenge“-Festival eingeladen, das von Donnerstag bis Sonntag auf dem Gelände des Motocross-Parks stattfand.

Das laut Selbstzuschreibung „verrückteste Festival Deutschlands“ kann man sich wohl vorstellen wie eine große Freiluftparty samt Zeltlager, inmitten eines Motorsportparcours.

Die Veranstalter hatten eigens Ballermann-Schlagerbarde Ikke Hüftgold, die ukrainische Techno-DJane Marika Rossa und den bekannten Skandal-Rapper GZUZ für das Motocross-Musik-Mehrzweckfest nach Borstel geholt. Doch Letzterer soll seinen Auftritt auf der Hauptbühne nicht mehr zu Ende gebracht haben können, berichtet eine Stendalerin, die unter den Festivalbesuchern war.

Mehr Informationen gibt es auf Volksstimme.de.