1. SAO
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Feuerwehreinsatz: 66-Jähriger nach Brand in Berliner Hochhaus tot gefunden

Feuerwehreinsatz66-Jähriger nach Brand in Berliner Hochhaus tot gefunden

In einem 17-geschossigen Wohnhaus in Berlin-Lichtenberg bricht ein Feuer aus. Die Feuerwehr macht einen traurigen Fund. Zwei Wohnungen sind aktuell unbewohnbar.

Von dpa 11.12.2023, 05:42
Feuerwehrleute stehen zusammen, um den Einsatz zu besprechen.
Feuerwehrleute stehen zusammen, um den Einsatz zu besprechen. David Inderlied/dpa/Symbolbild

Berlin - Nach einem Brand in einem Hochhaus in Berlin-Lichtenberg ist ein Mann in einer Wohnung tot gefunden worden. Die Feuerwehr habe den leblosen 66-Jährigen in der Nacht zu Montag bei den Löscharbeiten in der Baikalstraße im Stadtteil Friedrichsfelde gefunden, teilte die Polizei mit. Die Wohnung im sechsten Stock stand demnach in Vollbrand. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei handelt es sich bei dem Toten um den Mieter der Wohnung.

Wie die Berliner Feuerwehr auf der Plattform X, ehemals Twitter, mitteilte, schlugen die Flammen über den Balkon auf eine Wohnung im siebten Obergeschoss über. Beide Wohnungen seien durch die Brandschäden vorerst unbewohnbar, wie das Bezirksamt Lichtenberg bestätigte. In zehn weiteren Wohnungen war wegen Löschwasserschäden der Strom vorübergehend abgeschaltet worden. Wann die Stromversorgung wieder laufe, war zunächst unklar.

Weitere Bewohnerinnen und Bewohner in dem Haus mit 17 Stockwerken wurden nicht verletzt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache laufen. Auch zu den näheren Todesumständen des Mannes machte die Polizei bislang keine weiteren Angaben.